Dresscode im Büro – Was zählt als Business Casual?

pexels-andrea-piacquadio-3800149 (1)
0

In der Autobranche gibt es viele Jobs in ganz unterschiedlichen Bereichen. Bei der Arbeit am Fließband oder in anderen Sektoren der Automobilindustrie, in denen es vor allem auf körperliche Arbeit ankommt, herrschen in der Regel keine festen Vorschriften bezüglich der Arbeitskleidung, höchstens solche, die sich an den jeweiligen Sicherheitsvorschriften orientieren.

Doch in der Autobranche gibt es auch zahlreiche typische Bürojobs, bei denen es auf das passende Outfit ankommt. Viele Unternehmen legen in der Automobilindustrie einen großen Wert auf Seriosität und eine angemessene Repräsentation des Unternehmens. Menschen, die im Büro arbeiten, sollten sich daher mit den unterschiedlichen Dresscodes, wie beispielsweise Business Casual, auskennen.

Business Casual – Wie sieht der Dresscode aus?

Der Dresscode Business Casual beschreibt einen Kleidungsstil, der weder einem zu legeren noch einem zu förmlichen und offiziellen Look entspricht. Es handelt sich dabei – wie der Name bereits vermuten lässt – um eine Kombination aus „Casual“ und „Business“.

Damit ist also ein Stil gemeint, der zwar der Arbeit im Büro angemessen ist, aber auch legerere Elemente beinhaltet. Besonders häufig tritt dieser Dresscode auf Geschäftsreisen oder bei einem lockeren, gemeinsamen Abendessen nach Feierabend in Erscheinung. Zu leger gekleidet zu sein, wie mit Shorts und T-Shirt, ist dennoch tabu.

Für den Dresscode ist also ein wenig Feingefühl nötig, denn die Kleidung muss repräsentativ sein, sollte aber dennoch nicht zu steif und förmlich wirken. Das typischste Beispiel für Business Casual ist der vollständige Anzug, allerdings ohne Krawatte. Auch ist es möglich, das Business-Hemd durch ein Button-Down-Hemd zu ersetzen. Das Schuhwerk sollte trotzdem schick sein, Bootsschuhe sind beispielsweise nicht zu empfehlen. Das gleiche gilt für bunte Farben – mit diesen ist im Business Casual-Bereich ebenfalls nur sparsam umzugehen.

Für Frauen stellt die einfache Bluse einen wahren Klassiker des Business Casual Looks dar. Diese kann problemlos mit einer Chino oder Stoffhose kombiniert werden. Bei wärmeren Temperaturen sind auch Business-Kleider oder Röcke eine gute Wahl.

Business Casual beim Vorstellungsgespräch?

Diejenigen, die auf der Suche nach einem neuen Job in der Autobranche sind, stellen sich besonders hinsichtlich eines zukünftiges Bewerbungsgesprächs oft die Frage, welcher Dresscode in der Automobilindustrie angemessen ist.

Durch Jobbörsen, die speziell auf die Autobranche ausgerichtet sind, kann schnell ein neuer Job gefunden werden, allerdings kann der erste Eindruck beim Bewerbungsgespräch durch das falsche Outfit schnell negativ ausfallen.

Wurde in einer Jobbörse für die Automobilindustrie ein interessanter Job gefunden und es kommt zu einem Bewerbungsgespräch, sind Bewerber mit dem Dresscode Business, der noch ein wenig förmlicher als Business Casual ist, grundsätzlich auf der sicheren Seite. Falls Unsicherheit herrscht, kann aber im Vorfeld des Gesprächs natürlich auch nachgefragt werden, welcher Dresscode in dem jeweiligen Unternehmen an der Tagesordnung ist.

Weitere interessante Artikel in unserem Karriereblog:

Alltagsprobleme im Job: Mit Erfolg Konflikte vermeiden
Azubimangel in der Autobranche
Viele Arbeitnehmer bewerten Ihre Karriere nach Corona neu

 

Hinterlasse uns einen Kommentar