Abteilungsleiter Hardware Engineering (w/m/d)

  • Neuss
  • Eingestellt: 18. Juni 2021
  • Bewerbungsschluss: 18. Juni 2022
    Jobbeschreibung:

     

     

    WER WIR SIND

    Ob Abgasrückführsysteme, Ventile, Aktuatoren, Pumpen sowie Thermo- und Fluidmanagement – die Pierburg GmbH steht für Kompetenz und Innovation im Bereich der Emissions- und Verbrauchsreduktion. Das Unternehmen zählt alle renommierten Automobilhersteller zu seinen Kunden und stellt ihnen weltweit technische Lösungen für die Antriebe von heute und morgen zur Verfügung. Die Pierburg GmbH ist ein Unternehmen der Rheinmetall Automotive AG.

    Die börsennotierte Rheinmetall Group mit Sitz in Düsseldorf ist der substanzstarke und international erfolgreiche Technologiekonzern für Mobilität und Sicherheit. Die Automotive Sparte nimmt eine weltweite Spitzenposition als Automobilzulieferer ein und ist ein zuverlässiger Entwicklungspartner und Hersteller von Komponenten für heutige und zukünftige Antriebssysteme. Die Defence-Sparte des Konzerns ist als führendes europäisches Systemhaus für Verteidigungstechnik ein zuverlässiger Partner der Streitkräfte.

    • Organisatorische und disziplinarische Führung der Produktentwicklungsabteilung
    • Verantwortung für standortübergreifende Prozesse und Methoden in Bezug auf die Elektronik-Hardware-Entwicklung an verschiedenen europäischen Standorten
    • Strategieentwicklung und -umsetzung
    • Planung und Überwachung von Ressourcen, Investitionen und externen Unterstützungsmaßnahmen
    • Externe und interne Repräsentationsrolle
    • Planung und Durchführung von Mitarbeiterqualifizierungsmaßnahmen
    • Planung und Verfolgung aller Hardware-Entwicklungsaktivitäten
    • Pflege und Ausbau der Schnittstellen zu internen Kunden sowie zu externen Lieferanten
    • Entwicklung und Implementierung eines Performance-Monitoring-Prozesses im Sinne von KPIs für Hardware-Produktkosten, Durchlaufzeiten, Qualitätssicherung, etc.

    Die Stelle ist am Standort Neuss zu besetzen.

    • Abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik oder vergleichbare Ausbildung
    • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Hardware-Entwicklung von elektronischen Steuergeräten, vorzugsweise im Bereich elektromotorischer Antriebe und Leistungselektronik
    • Nachgewiesene Führungsqualitäten in der Leitung von technischen Teams
    • Kenntnisse über relevante und wesentliche Normen im Automotive-Bereich (ASPICE ISO 15504, Funktionale Sicherheit ISO 26262, EMV, etc.)
    • Gutes Verständnis für relevante Simulationswerkzeuge für den Elektronikentwurf
    • Grundkenntnisse in der SW-Entwicklung und der mechanischen Konstruktion sind wünschenswert
    • Grundkenntnisse in den Bereichen Verbrennungsmotoren und Fahrzeugantriebe sind wünschenswert
    • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift 
    • Sichere Anwenderkenntnisse in MS Office Tools und MS Project 
    • Erfahrungen mit DOORS, e-CAD-Systemen, PSPICE, etc.
    • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
    • Sicheres und selbstbewusstes Auftreten
    • Hohe Eigenmotivation und Flexibilität
    • Strukturierte, analytische und selbständige Arbeitsweise

    Wir legen Wert auf Chancengleichheit und freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung.

     

     

    WER WIR SIND

    Ob Abgasrückführsysteme, Ventile, Aktuatoren, Pumpen sowie Thermo- und Fluidmanagement – die Pierburg GmbH steht für Kompetenz und Innovation im Bereich der Emissions- und Verbrauchsreduktion. Das Unternehmen zählt alle renommierten Automobilhersteller zu seinen Kunden und stellt ihnen weltweit technische Lösungen für die Antriebe von heute und morgen zur Verfügung. Die Pierburg GmbH ist ein Unternehmen der Rheinmetall Automotive AG.

    Die börsennotierte Rheinmetall Group mit Sitz in Düsseldorf ist der substanzstarke und international erfolgreiche Technologiekonzern für Mobilität und Sicherheit. Die Automotive Sparte nimmt eine weltweite Spitzenposition als Automobilzulieferer ein und ist ein zuverlässiger Entwicklungspartner und Hersteller von Komponenten für heutige und zukünftige Antriebssysteme. Die Defence-Sparte des Konzerns ist als führendes europäisches Systemhaus für Verteidigungstechnik ein zuverlässiger Partner der Streitkräfte.

    • Organisatorische und disziplinarische Führung der Produktentwicklungsabteilung
    • Verantwortung für standortübergreifende Prozesse und Methoden in Bezug auf die Elektronik-Hardware-Entwicklung an verschiedenen europäischen Standorten
    • Strategieentwicklung und -umsetzung
    • Planung und Überwachung von Ressourcen, Investitionen und externen Unterstützungsmaßnahmen
    • Externe und interne Repräsentationsrolle
    • Planung und Durchführung von Mitarbeiterqualifizierungsmaßnahmen
    • Planung und Verfolgung aller Hardware-Entwicklungsaktivitäten
    • Pflege und Ausbau der Schnittstellen zu internen Kunden sowie zu externen Lieferanten
    • Entwicklung und Implementierung eines Performance-Monitoring-Prozesses im Sinne von KPIs für Hardware-Produktkosten, Durchlaufzeiten, Qualitätssicherung, etc.

    Die Stelle ist am Standort Neuss zu besetzen.

    • Abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik oder vergleichbare Ausbildung
    • Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Hardware-Entwicklung von elektronischen Steuergeräten, vorzugsweise im Bereich elektromotorischer Antriebe und Leistungselektronik
    • Nachgewiesene Führungsqualitäten in der Leitung von technischen Teams
    • Kenntnisse über relevante und wesentliche Normen im Automotive-Bereich (ASPICE ISO 15504, Funktionale Sicherheit ISO 26262, EMV, etc.)
    • Gutes Verständnis für relevante Simulationswerkzeuge für den Elektronikentwurf
    • Grundkenntnisse in der SW-Entwicklung und der mechanischen Konstruktion sind wünschenswert
    • Grundkenntnisse in den Bereichen Verbrennungsmotoren und Fahrzeugantriebe sind wünschenswert
    • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift 
    • Sichere Anwenderkenntnisse in MS Office Tools und MS Project 
    • Erfahrungen mit DOORS, e-CAD-Systemen, PSPICE, etc.
    • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
    • Sicheres und selbstbewusstes Auftreten
    • Hohe Eigenmotivation und Flexibilität
    • Strukturierte, analytische und selbständige Arbeitsweise

    Wir legen Wert auf Chancengleichheit und freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung.