Entwicklungsingenieur für Funktionale Sicherheit im Bereich Nutzfahrzeugentwicklung (w/m/d)

  • Stuttgart
  • Eingestellt: 18. Juni 2021
  • Bewerbungsschluss: 18. Juni 2022
    Jobbeschreibung:

    Daimler ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Die Unternehmensfamilie mit den drei rechtlich selbstständigen Gesellschaften Mercedes-Benz AG, Daimler Truck AG und Daimler Mobility AG sichert ein hohes Maß an Agilität, Markt- und Kundennähe, Innovationskraft und Kapitalstärke.

    Job-ID: DAI0000EL1
    Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit der Mercedes-Benz AG, die die Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans verantwortet, der Daimler Truck AG, in der die Geschäftsfelder Daimler Trucks und Daimler Buses zusammengefasst sind, und der Daimler Mobility AG gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Innerhalb des Businessmanagements beraten wir unsere Stakeholder der globalen Daimler Trucks Produktentwicklung hinsichtlich Fragestellungen zu technischer Compliance, Produktsicherheit und Funktionaler Sicherheit. Ziel ist es, die Entwicklungsbereiche hinsichtlich Zertifizierungsrisiken, Sicherheitsrisiken, Haftungs- und Reputationsrisiken zu sensibilisieren, etwaige Risiken frühzeitig zu identifizieren und abzuwenden. Die Erfüllung der Anforderungen an die Funktionale Sicherheit im Rahmen von Entwicklungsvorhaben gemäß ISO 26262 wird durch eine ganzheitliche und globale Governance sichergestellt. Unser Team besteht aus 5 hochmotivierten und freundlichen Kolleg*innen, die sich auf Ihre Unterstützung freuen. Wir sind smart und arbeiten stets füreinander & miteinander, mit Leidenschaft sowie harmonisch zusammen. Wir legen Wert darauf, auf Augenhöhe, direkt und in regelmäßigen Austauschterminen miteinander zu kommunizieren. Zudem ist es uns wichtig, dass wir konstruktiv und ehrlich miteinander umgehen. Wir arbeiten mit State of the Art Prozessen an zukünftigen Technologien und Fzg-Systemen und mit internationalen Projektpartnern in Japan, USA, Brasilien und der Türkei zusammen. Mobiles Arbeiten wird von uns regelmäßig genutzt. Bei uns übernehmen Sie Verantwortung für vielfältige und spannende Aufgaben mit einem erheblichen Impact auf die gesamte Organisation und zukünftige Fahrzeuge. Werden Sie Teil unseres Teams, erleben Sie die Faszination unserer Branche und tragen Sie selbst aktiv zum Erfolg von Daimler Trucks and Buses bei! In der ausgeschriebenen Position arbeiten Sie auf globaler Basis eng mit den mechatronischen Fachbereichen der Entwicklung von Daimler Trucks zusammen. Aufgabe dort ist die Implementierung der ISO 26262 mit Blick auf Vorgaben bzgl. Prozesse, Richtlinien, Methoden und entsprechender Werkzeuge sowie deren kontinuierliche Weiterentwicklung sicherzustellen. Darüber hinaus werden Sie die Fachbereiche qualifizieren und im Rahmen der Projektarbeit beraten. Ein wesentlicher Bestandteil der Aufgabe ist die Wahrnehmung einer unabhängigen Review-Instanz zur Sicherstellung der Projektkonformität. Dabei kommen Sie mit unterschiedlichen Technologien und Prozessen in Berührung und setzen sich mit den technischen Projektinhalten so auseinander, dass Sie zu einer unabhängigen Bewertung/Analyse der Gefahren, Risiken und des Sicherheitskonzeptes in der Lage sind. In diesem Zusammenhang kommen folgende Aufgaben auf Sie zu:

    • Globale Verantwortung für die Einführung und Umsetzung der ISO 26262
    • Reviews von Impact Analysis, Gefahren & Risikoanalysen (HARA), Safety-Plänen sowie der funktionalen Sicherheitskonzepte, technischen Sicherheitskonzepte wie auch der System Safety Analyses und Safety Cases im Sinne einer unabhängigen Review-Instanz und in Abhängigkeit der ASIL Einstufung im Projektzeitplan, inkl. entsprechender Aufbereitung
    • Durchführung/Moderieren von Functional Safety Assessments sowie Functional Safety Audits mit den verschiedenen Partnern in den Entwicklungsprojekten
    • Methodische Verankerung der Anforderungen der ISO 26262 in den Entwicklungsprozessen
    • Erstellung/Pflege von Schulungsunterlagen sowie Durchführung von Schulungen zur Funktionalen Sicherheit auf nationaler und internationaler Ebene
    • Koordination des globalen Functional Safety Steering Committees
    • Bereitstellung der Grundlagen zur Durchführung von Gefahren und Risikoanalysen (Medini Analyze)
    • Operativer Support für E/E-spezifische Methoden zur Einhaltung der Forderungen gemäß ISO 26262 und bedarfsweise Wahrnehmung von Aufgaben des Project Safety Managements
    • Organisation und Leitung von Arbeitskreisen/Expert Groups
    • Ableitung und Durchsetzung gegebenenfalls erforderlichen Handlungsbedarfs, wie beispielsweise Veranlassung von Studien zur Absicherung/Stützung des funktionalen Sicherheitskonzepts

    Fachliche Qualikationen:

    • Abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften der Fachrichtung Mechatronik/Informatik oder vergleichbar
    • Erfahrung im Bereich Fahrzeugentwicklung, vorzugsweise in der Softwareentwicklung für fahrzeugtechnische Funktionen-Erfahrung auf dem Gebiet der funktionalen Sicherheit, z. B. ISO 26262 oder IEC 61508 oder vergleichbaren Normen, beispielsweise als Projekt Safety Manager oder Safety Engineer im Rahmen von Entwicklungsprojekten-Kenntnisse von Entwicklungsabläufen auch in Verbindung mit Softwareentwicklung ASPICE sind wünschenswert
    • Anwendungskenntnisse in Medini Analyze, DOORS und IQ-FMEA
    • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

    Persönliche Kompetenzen:

    • Herausragende konzeptionelle Fähigkeiten zur Strukturierung komplexer Sachverhalte
    • Moderationsgeschick
    • Pioniergeist
    • Interkulturelle Sensibilität
    • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie die Fähigkeit, das Thema Funktionale Sicherheit sowohl nach innen, als auch nach außen zu repräsentieren
    • Schnelle Auffassungsgabe

    Wir bieten Ihnen mehr als nur ein Beschäftigungsverhältnis. Zusätzlich erwartet Sie bei uns:

    • Übertarifliche Vergütung
    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
    • Jährliche Ergebnisbeteiligung in Abhängigkeit vom Geschäftserfolg
    • Boni für außergewöhnliche individuelle Leistungen
    • Kantine vor Ort
    • Kinderbetreuung
    • Attraktive Jahreswagen im Kauf- und Mietmodell
    • Arbeitgeberzuschuss zu Vermögenswirksamen Leistungen
    • Prämien bei Dienstjubiläum sowie Jubilar-Urlaube
    • Flexibles Arbeiten in Gleitzeit sowie mobiles Arbeiten möglich
    • Regelmäßige Gesundheitstage mit Gesundheitschecks sowie kostenlose Impfungen
    • Betriebsinterne Betriebskrankenkasse mit attraktiver Gesundheitsförderung
    • Interne Weiterentwicklung durch betriebsinternes Career Programm möglich
    • Gefördertes Ideenmanagementprogramm mit interessanten Boni-Zahlungen
    • Bezahlte Freistellung für wichtige familiäre Ereignisse (z. B. Hochzeit)

    Für Ihre Planung möchten wir Ihnen den Ablauf transparent machen: Die Bewerbungsphase läuft ca. 4 Wochen, das heißt bis Mitte Juni 2021. Bis ca. August finden die Auswahlgespräche statt, sodass bis Ende August eine Entscheidung für den passenden Kandidaten erfolgt. Eine Einstellung kann dann umgehend erfolgen.

    Ganz ohne Formalitäten geht es natürlich auch bei uns nicht. Daher bitten wir Sie sich ausschließlich online zu bewerben und Ihrer Bewerbung einen Lebenslauf, ein Anschreiben im Motivationsfeld des Online-Formulars und Zeugnisse beizufügen (max. Gesamtgröße der Anhänge 6 MB).

    Wir freuen uns insbesondere über Onlinebewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen direkt auf diese Ausschreibung. Bei Fragen können Sie sich unter sbv-zentrale@daimler.com zudem an die Schwerbehindertenvertretung des Standorts wenden, die Sie gerne nach Ihrer Bewerbung im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt.

    Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gerne HR Services unter hrservices@daimler.com oder am Telefon unter 0711/17-99000.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Papierbewerbungen mehr entgegennehmen und es keinen Anspruch auf Rückversand gibt.

    Daimler ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Die Unternehmensfamilie mit den drei rechtlich selbstständigen Gesellschaften Mercedes-Benz AG, Daimler Truck AG und Daimler Mobility AG sichert ein hohes Maß an Agilität, Markt- und Kundennähe, Innovationskraft und Kapitalstärke.

    Job-ID: DAI0000EL1
    Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit der Mercedes-Benz AG, die die Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans verantwortet, der Daimler Truck AG, in der die Geschäftsfelder Daimler Trucks und Daimler Buses zusammengefasst sind, und der Daimler Mobility AG gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Innerhalb des Businessmanagements beraten wir unsere Stakeholder der globalen Daimler Trucks Produktentwicklung hinsichtlich Fragestellungen zu technischer Compliance, Produktsicherheit und Funktionaler Sicherheit. Ziel ist es, die Entwicklungsbereiche hinsichtlich Zertifizierungsrisiken, Sicherheitsrisiken, Haftungs- und Reputationsrisiken zu sensibilisieren, etwaige Risiken frühzeitig zu identifizieren und abzuwenden. Die Erfüllung der Anforderungen an die Funktionale Sicherheit im Rahmen von Entwicklungsvorhaben gemäß ISO 26262 wird durch eine ganzheitliche und globale Governance sichergestellt. Unser Team besteht aus 5 hochmotivierten und freundlichen Kolleg*innen, die sich auf Ihre Unterstützung freuen. Wir sind smart und arbeiten stets füreinander & miteinander, mit Leidenschaft sowie harmonisch zusammen. Wir legen Wert darauf, auf Augenhöhe, direkt und in regelmäßigen Austauschterminen miteinander zu kommunizieren. Zudem ist es uns wichtig, dass wir konstruktiv und ehrlich miteinander umgehen. Wir arbeiten mit State of the Art Prozessen an zukünftigen Technologien und Fzg-Systemen und mit internationalen Projektpartnern in Japan, USA, Brasilien und der Türkei zusammen. Mobiles Arbeiten wird von uns regelmäßig genutzt. Bei uns übernehmen Sie Verantwortung für vielfältige und spannende Aufgaben mit einem erheblichen Impact auf die gesamte Organisation und zukünftige Fahrzeuge. Werden Sie Teil unseres Teams, erleben Sie die Faszination unserer Branche und tragen Sie selbst aktiv zum Erfolg von Daimler Trucks and Buses bei! In der ausgeschriebenen Position arbeiten Sie auf globaler Basis eng mit den mechatronischen Fachbereichen der Entwicklung von Daimler Trucks zusammen. Aufgabe dort ist die Implementierung der ISO 26262 mit Blick auf Vorgaben bzgl. Prozesse, Richtlinien, Methoden und entsprechender Werkzeuge sowie deren kontinuierliche Weiterentwicklung sicherzustellen. Darüber hinaus werden Sie die Fachbereiche qualifizieren und im Rahmen der Projektarbeit beraten. Ein wesentlicher Bestandteil der Aufgabe ist die Wahrnehmung einer unabhängigen Review-Instanz zur Sicherstellung der Projektkonformität. Dabei kommen Sie mit unterschiedlichen Technologien und Prozessen in Berührung und setzen sich mit den technischen Projektinhalten so auseinander, dass Sie zu einer unabhängigen Bewertung/Analyse der Gefahren, Risiken und des Sicherheitskonzeptes in der Lage sind. In diesem Zusammenhang kommen folgende Aufgaben auf Sie zu:

    • Globale Verantwortung für die Einführung und Umsetzung der ISO 26262
    • Reviews von Impact Analysis, Gefahren & Risikoanalysen (HARA), Safety-Plänen sowie der funktionalen Sicherheitskonzepte, technischen Sicherheitskonzepte wie auch der System Safety Analyses und Safety Cases im Sinne einer unabhängigen Review-Instanz und in Abhängigkeit der ASIL Einstufung im Projektzeitplan, inkl. entsprechender Aufbereitung
    • Durchführung/Moderieren von Functional Safety Assessments sowie Functional Safety Audits mit den verschiedenen Partnern in den Entwicklungsprojekten
    • Methodische Verankerung der Anforderungen der ISO 26262 in den Entwicklungsprozessen
    • Erstellung/Pflege von Schulungsunterlagen sowie Durchführung von Schulungen zur Funktionalen Sicherheit auf nationaler und internationaler Ebene
    • Koordination des globalen Functional Safety Steering Committees
    • Bereitstellung der Grundlagen zur Durchführung von Gefahren und Risikoanalysen (Medini Analyze)
    • Operativer Support für E/E-spezifische Methoden zur Einhaltung der Forderungen gemäß ISO 26262 und bedarfsweise Wahrnehmung von Aufgaben des Project Safety Managements
    • Organisation und Leitung von Arbeitskreisen/Expert Groups
    • Ableitung und Durchsetzung gegebenenfalls erforderlichen Handlungsbedarfs, wie beispielsweise Veranlassung von Studien zur Absicherung/Stützung des funktionalen Sicherheitskonzepts

    Fachliche Qualikationen:

    • Abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften der Fachrichtung Mechatronik/Informatik oder vergleichbar
    • Erfahrung im Bereich Fahrzeugentwicklung, vorzugsweise in der Softwareentwicklung für fahrzeugtechnische Funktionen-Erfahrung auf dem Gebiet der funktionalen Sicherheit, z. B. ISO 26262 oder IEC 61508 oder vergleichbaren Normen, beispielsweise als Projekt Safety Manager oder Safety Engineer im Rahmen von Entwicklungsprojekten-Kenntnisse von Entwicklungsabläufen auch in Verbindung mit Softwareentwicklung ASPICE sind wünschenswert
    • Anwendungskenntnisse in Medini Analyze, DOORS und IQ-FMEA
    • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse

    Persönliche Kompetenzen:

    • Herausragende konzeptionelle Fähigkeiten zur Strukturierung komplexer Sachverhalte
    • Moderationsgeschick
    • Pioniergeist
    • Interkulturelle Sensibilität
    • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie die Fähigkeit, das Thema Funktionale Sicherheit sowohl nach innen, als auch nach außen zu repräsentieren
    • Schnelle Auffassungsgabe

    Wir bieten Ihnen mehr als nur ein Beschäftigungsverhältnis. Zusätzlich erwartet Sie bei uns:

    • Übertarifliche Vergütung
    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
    • Jährliche Ergebnisbeteiligung in Abhängigkeit vom Geschäftserfolg
    • Boni für außergewöhnliche individuelle Leistungen
    • Kantine vor Ort
    • Kinderbetreuung
    • Attraktive Jahreswagen im Kauf- und Mietmodell
    • Arbeitgeberzuschuss zu Vermögenswirksamen Leistungen
    • Prämien bei Dienstjubiläum sowie Jubilar-Urlaube
    • Flexibles Arbeiten in Gleitzeit sowie mobiles Arbeiten möglich
    • Regelmäßige Gesundheitstage mit Gesundheitschecks sowie kostenlose Impfungen
    • Betriebsinterne Betriebskrankenkasse mit attraktiver Gesundheitsförderung
    • Interne Weiterentwicklung durch betriebsinternes Career Programm möglich
    • Gefördertes Ideenmanagementprogramm mit interessanten Boni-Zahlungen
    • Bezahlte Freistellung für wichtige familiäre Ereignisse (z. B. Hochzeit)

    Für Ihre Planung möchten wir Ihnen den Ablauf transparent machen: Die Bewerbungsphase läuft ca. 4 Wochen, das heißt bis Mitte Juni 2021. Bis ca. August finden die Auswahlgespräche statt, sodass bis Ende August eine Entscheidung für den passenden Kandidaten erfolgt. Eine Einstellung kann dann umgehend erfolgen.

    Ganz ohne Formalitäten geht es natürlich auch bei uns nicht. Daher bitten wir Sie sich ausschließlich online zu bewerben und Ihrer Bewerbung einen Lebenslauf, ein Anschreiben im Motivationsfeld des Online-Formulars und Zeugnisse beizufügen (max. Gesamtgröße der Anhänge 6 MB).

    Wir freuen uns insbesondere über Onlinebewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen direkt auf diese Ausschreibung. Bei Fragen können Sie sich unter sbv-zentrale@daimler.com zudem an die Schwerbehindertenvertretung des Standorts wenden, die Sie gerne nach Ihrer Bewerbung im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt.

    Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gerne HR Services unter hrservices@daimler.com oder am Telefon unter 0711/17-99000.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Papierbewerbungen mehr entgegennehmen und es keinen Anspruch auf Rückversand gibt.