Entwicklungsingenieur Funktion, Software, Messtechnik, Datenanalyse Trajektorienregelung vollautonomen Fahren (w/m/d)

  • Böblingen
  • Eingestellt: 18. Juni 2021
  • Bewerbungsschluss: 18. Juni 2022
    Jobbeschreibung:

    Daimler ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Die Unternehmensfamilie mit den drei rechtlich selbstständigen Gesellschaften Mercedes-Benz AG, Daimler Truck AG und Daimler Mobility AG sichert ein hohes Maß an Agilität, Markt- und Kundennähe, Innovationskraft und Kapitalstärke.

    Job-ID: MER00013J5
    Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit der Mercedes-Benz AG, die die Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans verantwortet, der Daimler Truck AG, in der die Geschäftsfelder Daimler Trucks und Daimler Buses zusammengefasst sind, und der Daimler Mobility AG gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Innerhalb der Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung (RD) gestalten wir als Abteilung die Automobilgenerationen der Zukunft. Damit meinen wir innovative Produkte mit höchster Qualität und effiziente Entwicklungsprozesse. Wir arbeiten schon heute an Fahrzeugen, die die Technologieführerschaft von Daimler auch zukünftig sichern werden. Wir arbeiten am Fahrerassistenzsystem der nächsten Generation für alle Mercedes-Benz Baureihen als Teil des Mercedes-Benz Operating System. Unser Ziel ist es, ein begeisterndes Produkt zu entwickeln und dieses mit hoher Qualität und Performance auf den Markt zu bringen, um unseren Kunden auch in Zukunft ein außergewöhnliches Erlebnis zu bieten. Das Team Motion Applications Longitudinal / Lateral verantwortet die Entwicklung und Absicherung von Systemfunktionen, die für einen Einsatz beim teil- und vollautomatisierten Fahren erforderlich sind. Wir legen Wert darauf, auf Augenhöhe, direkt und in regelmäßigen Austauschterminen miteinander zu kommunizieren. Zudem ist es uns wichtig, dass wir konstruktiv und ehrlich miteinander umgehen. Wir arbeiten mit State of the Art Technologien und mit internationalen Projektpartnern in den USA zusammen. Bei uns übernehmen Sie Verantwortung für Teilprojekte sowie vielfältige und spannende Aufgaben mit einem erheblichen Impact auf die gesamte Organisation. Als Teil des Team werden Sie folgende Aufgaben bearbeitet:

    • Spezifikation der Funktionen von der Trajektorienregelung bis hin zum Stillstand, basierend auf den Randbedingungen der Funktionssicherheit sowie der Gefahren und Risiko-Analyse
    • Die Umsetzung erfolgt über die Modellierung und Implementierung von Regelalgorithmen zur Längs- und Querregelung in der Simulation und in den Erprobungsfahrzeugen des Projekts
    • Neben der Entwicklung der Kernfunktionen der Fahrzeugregelung für den Normalbetrieb sind die Aspekte der Degradation von Signalen und Aktoren sowie der Betrieb in kritischen Fahrsituationen abzudecken
    • Funktionale Schnittstellen sind innerhalb der Projektes und mit den Entwicklungspartnern und Lieferanten abzustimmen. Erprobungsfahrzeuge und Flottenfahrzeuge werden entsprechend den jeweiligen Anforderungen freigegeben
    • Für Serienprojekte mit ihren Lead Baureihen, Varianten und Derivaten sind die Funktionen in enger Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen in die Systemlandschaften zu integrieren, zu applizieren und freizugeben
    • Konkret heißt das: Entwicklung von skalierbaren, höchst zuverlässigen Lösungen von der Spezifikation über die Projektierung, Implementierung, Prototypen- und Validierungsphasen bis hin zur Serienabsicherung und prozessgerechter Dokumentation (inkl. Projektmanagement, Terminverfolgung, Abstimmung mit Entwicklungspartnern, etc.)
    • Dabei sind die gesetzlichen Anforderungen, Anforderungen der Funktionssicherheit gemäß ISO26262, Anforderungen der Produktsicherheit zusammen mit den Anforderungen aus den Funktionen der Fahrzeugautomatisierung zu berücksichtigen

    Idealerweise qualifizieren Sie sich für diesen Job mit einem:

    • Abgeschlossenes Master-Studium der Fachrichtung Systemdynamik, Regelungstechnik, technische Kybernetik, Mechatronik, Informatik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik oder vergleichbar
    • Erfahrung in der Gestaltung und Implementierung komplexer Softwaremodule
    • Kenntnisse und Beurteilungskompetenz zu aktuellen Fahrwerksystemen und -sensoren
    • Kenntnisse aktueller Hard- und Softwareprozesse, FuSi- und E/E-Standards (Autosar, Automotive SPICE, Funktionale Sicherheit nach ISO26262, SOTIF, etc.) sowie von agilen Entwicklungsmethoden. Vertiefte Kenntnisse in C++, C, Python, Matlab, Targetlink, Linux, Embedded-Environment
    • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse
    • Leidenschaft für Software, Fahrzeugtechnik und Mechatronik, Teamfähigkeit, Interesse an internationaler Zusammenarbeit
    • Hohe intrinsische Motivation und Selbstorganisation
    • Führerschein Klasse B Bereitschaft zu Reisen und zur Teilnahme an Versuchsfahrten

    Für Ihre Planung möchten wir Ihnen den Ablauf transparent machen: Die Bewerbungsphase läuft ca. 6 Wochen, das heißt bis Juli / August 2021. Anschließend finden im September die Auswahlgespräche statt, sodass bis Ende September eine Entscheidung für den passenden Kandidaten erfolgt. Eine Einstellung kann somit frühestens zum Oktober 2021 erfolgen.

    Ganz ohne Formalitäten geht es natürlich auch bei uns nicht. Daher bitten wir Sie sich ausschließlich online zu bewerben und Ihrer Bewerbung einen Lebenslauf, ein Anschreiben im Motivationsfeld des Online-Formulars und Zeugnisse beizufügen (max. Gesamtgröße der Anhänge 6 MB).

    Wir freuen uns insbesondere über Onlinebewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen direkt auf diese Ausschreibung. Bei Fragen können Sie sich unter sbv-sindelfingen@daimler.com zudem an die Schwerbehindertenvertretung des Standorts wenden, die Sie gerne nach Ihrer Bewerbung im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt.

    Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gerne HR Services unter hrservices@daimler.com oder am Telefon unter 0711/17-99000.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Papierbewerbungen mehr entgegennehmen und es keinen Anspruch auf Rückversand gibt.

    Daimler ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Die Unternehmensfamilie mit den drei rechtlich selbstständigen Gesellschaften Mercedes-Benz AG, Daimler Truck AG und Daimler Mobility AG sichert ein hohes Maß an Agilität, Markt- und Kundennähe, Innovationskraft und Kapitalstärke.

    Job-ID: MER00013J5
    Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit der Mercedes-Benz AG, die die Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars und Mercedes-Benz Vans verantwortet, der Daimler Truck AG, in der die Geschäftsfelder Daimler Trucks und Daimler Buses zusammengefasst sind, und der Daimler Mobility AG gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Innerhalb der Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung (RD) gestalten wir als Abteilung die Automobilgenerationen der Zukunft. Damit meinen wir innovative Produkte mit höchster Qualität und effiziente Entwicklungsprozesse. Wir arbeiten schon heute an Fahrzeugen, die die Technologieführerschaft von Daimler auch zukünftig sichern werden. Wir arbeiten am Fahrerassistenzsystem der nächsten Generation für alle Mercedes-Benz Baureihen als Teil des Mercedes-Benz Operating System. Unser Ziel ist es, ein begeisterndes Produkt zu entwickeln und dieses mit hoher Qualität und Performance auf den Markt zu bringen, um unseren Kunden auch in Zukunft ein außergewöhnliches Erlebnis zu bieten. Das Team Motion Applications Longitudinal / Lateral verantwortet die Entwicklung und Absicherung von Systemfunktionen, die für einen Einsatz beim teil- und vollautomatisierten Fahren erforderlich sind. Wir legen Wert darauf, auf Augenhöhe, direkt und in regelmäßigen Austauschterminen miteinander zu kommunizieren. Zudem ist es uns wichtig, dass wir konstruktiv und ehrlich miteinander umgehen. Wir arbeiten mit State of the Art Technologien und mit internationalen Projektpartnern in den USA zusammen. Bei uns übernehmen Sie Verantwortung für Teilprojekte sowie vielfältige und spannende Aufgaben mit einem erheblichen Impact auf die gesamte Organisation. Als Teil des Team werden Sie folgende Aufgaben bearbeitet:

    • Spezifikation der Funktionen von der Trajektorienregelung bis hin zum Stillstand, basierend auf den Randbedingungen der Funktionssicherheit sowie der Gefahren und Risiko-Analyse
    • Die Umsetzung erfolgt über die Modellierung und Implementierung von Regelalgorithmen zur Längs- und Querregelung in der Simulation und in den Erprobungsfahrzeugen des Projekts
    • Neben der Entwicklung der Kernfunktionen der Fahrzeugregelung für den Normalbetrieb sind die Aspekte der Degradation von Signalen und Aktoren sowie der Betrieb in kritischen Fahrsituationen abzudecken
    • Funktionale Schnittstellen sind innerhalb der Projektes und mit den Entwicklungspartnern und Lieferanten abzustimmen. Erprobungsfahrzeuge und Flottenfahrzeuge werden entsprechend den jeweiligen Anforderungen freigegeben
    • Für Serienprojekte mit ihren Lead Baureihen, Varianten und Derivaten sind die Funktionen in enger Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen in die Systemlandschaften zu integrieren, zu applizieren und freizugeben
    • Konkret heißt das: Entwicklung von skalierbaren, höchst zuverlässigen Lösungen von der Spezifikation über die Projektierung, Implementierung, Prototypen- und Validierungsphasen bis hin zur Serienabsicherung und prozessgerechter Dokumentation (inkl. Projektmanagement, Terminverfolgung, Abstimmung mit Entwicklungspartnern, etc.)
    • Dabei sind die gesetzlichen Anforderungen, Anforderungen der Funktionssicherheit gemäß ISO26262, Anforderungen der Produktsicherheit zusammen mit den Anforderungen aus den Funktionen der Fahrzeugautomatisierung zu berücksichtigen

    Idealerweise qualifizieren Sie sich für diesen Job mit einem:

    • Abgeschlossenes Master-Studium der Fachrichtung Systemdynamik, Regelungstechnik, technische Kybernetik, Mechatronik, Informatik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik oder vergleichbar
    • Erfahrung in der Gestaltung und Implementierung komplexer Softwaremodule
    • Kenntnisse und Beurteilungskompetenz zu aktuellen Fahrwerksystemen und -sensoren
    • Kenntnisse aktueller Hard- und Softwareprozesse, FuSi- und E/E-Standards (Autosar, Automotive SPICE, Funktionale Sicherheit nach ISO26262, SOTIF, etc.) sowie von agilen Entwicklungsmethoden. Vertiefte Kenntnisse in C++, C, Python, Matlab, Targetlink, Linux, Embedded-Environment
    • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse
    • Leidenschaft für Software, Fahrzeugtechnik und Mechatronik, Teamfähigkeit, Interesse an internationaler Zusammenarbeit
    • Hohe intrinsische Motivation und Selbstorganisation
    • Führerschein Klasse B Bereitschaft zu Reisen und zur Teilnahme an Versuchsfahrten

    Für Ihre Planung möchten wir Ihnen den Ablauf transparent machen: Die Bewerbungsphase läuft ca. 6 Wochen, das heißt bis Juli / August 2021. Anschließend finden im September die Auswahlgespräche statt, sodass bis Ende September eine Entscheidung für den passenden Kandidaten erfolgt. Eine Einstellung kann somit frühestens zum Oktober 2021 erfolgen.

    Ganz ohne Formalitäten geht es natürlich auch bei uns nicht. Daher bitten wir Sie sich ausschließlich online zu bewerben und Ihrer Bewerbung einen Lebenslauf, ein Anschreiben im Motivationsfeld des Online-Formulars und Zeugnisse beizufügen (max. Gesamtgröße der Anhänge 6 MB).

    Wir freuen uns insbesondere über Onlinebewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen direkt auf diese Ausschreibung. Bei Fragen können Sie sich unter sbv-sindelfingen@daimler.com zudem an die Schwerbehindertenvertretung des Standorts wenden, die Sie gerne nach Ihrer Bewerbung im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt.

    Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gerne HR Services unter hrservices@daimler.com oder am Telefon unter 0711/17-99000.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Papierbewerbungen mehr entgegennehmen und es keinen Anspruch auf Rückversand gibt.